HOME

DCP

PROJEKTE

TECHNIK

SYSTEME

INFORMATION

KONTAKT

PREPRESS

DIGITALDRUCK

TEXTILDRUCK

WERBETECHNIK

DRUCKVORSTUFE

TEXTILDRUCK 320 CM

Selbstverständlich haben wir eine eigene moderne und top ausgestattete Druckvorstufe, um Dateien nach Ihren Wünschen aufzubereiten.

 

Nachstehend die wichtigsten Infos!

 

Datenaufbereitung in Kürze:

Beschnitt: Bitte legen Sie alle Dateien mit 20 mm Beschnittzugabe im Endformat an.

Bitte geben Sie keine Beschnittzeichen, Farbbalken oder sonstiges in Ihren PDF Dateien mit.

 

Auflösung: Ihre Daten sollten zwischen 120 und 72 dpi im Endformat haben.

DIGITALDRUCK BIS 5 METER

Hochauflösende Proof-Drucke, Canvas-Keilrahmen oder 5 Meter breite XXL-Banner? Wir von DCP sind in der Lage Ihnen mit einer breiten Angebotspalette fast alles digital zu bedrucken.

Papiere, Folien, Banner bedrucken wir mit verschiedenen Tinten-Typen. Dazu zählen neben den wasserbasierenden auch umweltfreundliche HP-Latex-Tinten oder milde Solvent-Tinten.


Plattenmaterialien bedrucken wir mit unserer DURST Plattendruckmaschine im Direktdruckverfahren. Anschließend können wir Ihre Drucke auf unserer Großformatfräse mit optischem Erkennungssystem freistellen.

 

Um Ihnen im extremen Termingeschäft wirklich als zuverlässiger Dienstleister zur Seite zu stehen, haben wir alle Weiterverarbeitungsmöglichkeiten im Haus. Ob hochfrequenzschweißen, fräsen, schneiden, laminieren, kaschieren oder vieles mehr – wir sind für Sie da, wenn Sie uns brauchen.

 

Seit vielen Jahren erarbeiten wir mit viel Aufwand unser gesamtes Colormanagement bei uns im Hause. So können wir auf allen Medien die jeweils besten Druckergebnisse realisieren.

vollautomatischer Zuschnitt von Rolle auf Bogen.

Bei DCP produzieren wir heute bis zu 1500 qm (bis zu 320 cm Breite) Textildrucke am Tag, im Direktdruck oder im Transferverfahren,
ganz so wie die Endanwendung es erfordert.

Bereits 1999 haben wir bei dcp damit begonnen, Polyester-Stoffe im sog. "Dye-Sub"-Verfahren zu bedrucken. Dabei handelt es sich um ein Transferverfahren, bei dem erst spiegelverkehrt auf Papier gedruckt wird. Anschließend wird das Bild unter Hitze und Druck in einem sog. "Kalander" auf den Stoff übertragen.
Der große Vorteil von Transferdrucken ist Ihre Beständigkeit und der weiche Griff. Die Stoffe sind wasch- und bügelbar, ohne dass sie an Qualität und Leuchtkraft verlieren. Im Wesentlichen ist das darauf zurückzuführen, dass die Polyester-Stoffe nicht beschichtet und daher sehr weich sind (je nach Grammatur).


Heute, 2014, wird im Markt für Werbedrucke der größte Teil an Textildruck im sog. "Direktdruck"-Verfahren erstellt. Dabei wird die Dispersionsfarbe direkt auf den Polyester-Stoff aufgebracht. Im Anschluß müssen die Drucke noch fixiert werden, da sonst ein Großteil der Farbe wieder ausgewaschen werden könnte. Für die Fixierung gibt es unterschiedliche Verfahren, allen gleich ist jedoch die Notwendigkeit die bedruckten Stoffe ca. 45 sek. bei ca. 190° zu fixieren.

Konfektion ist Handwerk!

vollautomatische HF Schweißanlage.

Textildruck

Projekte

LED Lightboxen